Longenkurs

 

27.11. - 1.12.2020

 

Longenkurs mit Babette Teschen

 

auf dem Oltmanns Hof in Wiefelstede

 

Good News!!

 

Es wird in 2020 zwei Longenkurse hintereinander geben.

 

27. Nov 2020 Freitag: Theorieabend für alle

 

28.+29. Nov 2020 (Praxistage Samstag + Sonntag): Gruppe 1 Longenkurs mit 6 Teilnehmern

 

30. Nov + 1. Dez 2020 (Praxistage Montag + Dienstag): Gruppe 2 Longenkurs mit 6 Teilnehmern

 

 

 

Teilnahmegebühr:

 

Teilnahme mit Pferd: Theorieabend + 2 Praxistage 290,- Euro (+10 Euro Hallennutzung inkl Heu für Gastpferde)

 

Zuschauer: 27. - 29.11.2020 Theorieabend + 2 Praxistage (Sa+So) 85,- Euro

 

(Es können auch Einzeltage gebucht werden: Theorieabend 30 Euro, Praxistag 35 Euro)

 

In der Teilnahmegebühr enthalten sind heiße und kalte Getränke sowie Snacks für Zwischendurch. Für das Mittagsessen könnt ihr euch bei einer Sammelbestellung beim örtlichen Italiener anschließen oder euch selber etwas mitbringen.

 

 

Anmeldung über das Kontaktformular oder per Email an sarahfreytag.training@gmx.de

 

 

 

Infos zum Longenkurs von Babette Teschen findet ihr hier

 

Auszug ihrer Seite:

 

 

"Wünschen Sie sich ein Pferd,

 

das sowohl an der Longe als auch unter dem Sattel locker und schwungvoll laufen kann?

 

das mit aktiver Hinterhand über den Rücken geht?

 

das genau die Muskeln trainiert, die es für die Herausforderungen als Reitpferd braucht?

 

das eine immer bessere Balance und Selbsthaltung findet?

 

das gerne und motiviert bei der Sache ist?

 

 

 

Longieren kann jeder? Von wegen!

 

„Longieren kann doch jeder!“, denken viele „Da läuft das Pferd halt einfach auf dem Kreis.“ Aber damit ist es eben leider nicht getan.

 

 

 

Können Sie eigentlich sagen, warum Sie so longieren, wie Sie es tun? Und sind Sie sich sicher, dass Sie mit der Art, wie Sie longieren, dem Pferd gut tun?

 

 

 

Meiner Einschätzung nach ist vielen Pferdeleute nicht klar,

 

dass gutes Longieren gar nicht so einfach ist,

 

dass schlechtes Longieren dem Pferd massiv schaden kann und

 

dass hingegen gutes Longieren die Chance bietet, eine ganze Reihe von Problemen effektiv zu lösen und Ihr Pferd gesundheitsfördernd auszubilden.

 

 

 

Wussten Sie schon,...

 

 

 

dass gebogene Linien für ein Pferd eine ausgesprochen knifflige Herausforderung sind?

 

dass Pferde erst systematisch lernen müssen, auf einer Kreislinie zu gehen, weil sie das naturgemäß nicht können?

 

dass viele so genannte Widersetzlichkeiten (an der Longe, aber auch unter dem Sattel) kein böser Wille des Pferdes sind, sondern schlicht Überforderung und Unvermögen zum Ausdruck bringen?

 

dass gutes Longieren leider sehr selten ist?

 

dass Sie mit einer guten Longenarbeit sehr viel für die Gesunderhaltung Ihres Pferdes tun können und mit einer schlechten Ihrem Pferd schaden?

 

dass Sie mit einem guten Longentraining Ihr Pferd bestens auf die Aufgaben unter dem Sattel vorbereiten können?

 

dass viele Probleme, die Sie beim Reiten haben, sehr leicht an der Longe gelöst werden können?

 

 

 

Mangelnde Kenntnisse und fehlendes Methoden-Knowhow führen zu vielen unschönen Bildern, wenn Pferde longiert werden. Denn damit ein Pferd gut laufen kann, muss es etwas lernen, was es von Natur aus nicht kann: nämlich korrekt auf einem Kreis zu gehen. Und leider wird genau das den wenigsten Pferden wirklich gezeigt!"

 

Wir freuen uns auch euch :)